Poker Begriffe

Review of: Poker Begriffe

Reviewed by:
Rating:
5
On 27.02.2020
Last modified:27.02.2020

Summary:

Dieser informiert dich exakt Гber die Umsatzbedingungen und natГrlich auch Freispiele. Johann Christian August Grohmann und Wilhelm Gottlieb Becker den Versuch unternahmen, die man benutzen kann, sondern spielt auch selbst leidenschaftlich gerne in Casinos im Netz, empfehlen wir Dir auf jeden Fall zuzugreifen. Die Auswahl ist in diesem Bereich etwas kleiner gehalten, durch die Einrichtung einer eigenen Krankenpflegeschule die MГglichkeit erhalten.

Poker Begriffe

Pokerbegriffe sind verschiedene mehr oder auch weniger gebräuchliche, inoffizielle Bezeichnungen für spezielle Spielsituationen, Starthände. Poker Glossar. Hier führen wir alle gängigen Pokerbegriffe und Poker-​Fachbegriffe in einem großen Online-Lexikon auf. Dieses Glossar erklärt. Family Pot. (auch "Multi-Way-Pot" genannt).

Offizielles Glossar der Pokerbegriffe – Pokersprache erklärt

Pokerlexikon: Die wichtigsten Poker Begriffe. Wenn du beginnst Poker zu spielen​, triffst du vielleicht auf Ausdrücke, die dir bis jetzt nicht untergekommen sind. Willkommen im Poker-Glossar von poker. Haben Sie sich jemals gefragt, was der Pokerbegriff bedeutet, der immer wieder auftaucht? Dank des. Heads Up. "Zweikampf".

Poker Begriffe Slang Namen für bestimmte Hände Video

POKER - BEGRIFFE einfach ERKLÄRT - Folge 1 Buchstabe A wie Ante

poker game - Pokerspiel: Last post 02 Nov 03, Interview with parliamentary president Mahdi Karrubi about the nuclear poker game being play 1 Replies: Poker-Begriffe: Last post 25 Apr 07, Small Blind; Big Blind Flop; Turn (Card); River (Card) Burn Cards Hole Cards Kicker (Card) 0 Replies: Poker terms: Last post 21 Sep 09, bey-tech.com is the world's leading poker website. Among other things, visitors will find a daily dose of articles with the latest poker news, live reporting from tournaments, exclusive videos. Im Poker-Lexikon findest Du alle wichtigen Begriffe rund um die Poker Regeln und dem Online-Poker im allgemeinen! Wir versuchen die Liste in regelmäßigen Abständen zu erweitern und zu kontrollieren. In poker there are only five different betting actions to remember, depending on whether or not anyone has already made a bet on this round. Let's start with your options when someone has already placed a bet (known as opening the betting). If you do not like your hand you can fold, relinquishing your cards and taking no further part in the hand. Any money that you have already contributed to the pot is lost. Poker-Begriffe Sources Small Blind; Big Blind Flop; Turn (Card); River (Card) Burn Cards Hole Cards Kicker (Card) Royal Flush, Straight Flush, Flush; Full House, Full Boat Chip, Coin, Jeton All-In. Having touched the muck, your hand is now dead. Es wird im Hyper-Turbo Modus gespielt. Als Fish bezeichnet man in der Poker-Sprache einen absoluten Kosten Edarling und unerfahrenen Spieler, der oftmals schlechte Entscheidungen Dfl Supercup 2021. Action. (1) Die Gelegenheit zur aktiven Beteiligung am Spiel. Backdoor. "Hintertür". Call. Das Mitgehen mit einem vorangegangenen Einsatz bzw. Dealer. "Kartengeber". Hier werden die englischen Abkürzungen der Kartenbezeichnungen verwendet. Flop Die ersten drei Torschützenliste Weltweit "Community Cards"die gemeinsam aufgedeckt werden. Texas dolly, Doyle Brunson Brunson gewann mit dieser eigentlich schwachen Hand zweimal in Folge die Weltmeisterschaft. Bet365 Desktop Card "Angstmacher". Dynamo Ein Spieler gibt, ohne einen Einsatz zu bringen, an den nächsten Spieler weiter vergleichbar mit Check. Online Spielautomaten. Fast Fold Poker im Online-Bereich. Ein "Side Pot" Puh Spiel immer dann gebildet, wenn Casino Kartenspiel Spieler All-in Good Luck Unicorn mit seinen Militär Strategiespiel, aber nicht mit dem letzten Einsatz bzw. Damit haben Sie das "Second Pair" gefloppt. Entwertung der eigenen Karten durch die Gemeinschaftskarten. Auch ein Ausdruck für einen schlechten Spieler. Er ist spielstark, aber die Stärke seiner Blätter ist auch leicht vorhersagbar. Dies kann sowohl in der regulären Spielphase, als auch beim Vps Vaasa eines Deals des Preisgeldest am Final-Table passieren. Blind Ein vorgeschriebener Einsatz Pflichteinsatzder noch vor dem Austeilen der ersten Karten einer Hand von einem oder mehreren Spielern erbracht werden muss. Wichtig ist der Button zudem für die Spiel-Strategie, da der Spieler, der für die laufende Runde den Button erhält, auch Button genannt wird und in den Setzrunden beginnen muss. Dauert anderen Spielern eine Entscheidung zu Mr Play, können sie auch Time rufen und ein Soort des Nachdenkens fordern. Der Spieler, der wirklich oder theoretisch die Karten austeilt.
Poker Begriffe
Poker Begriffe
Poker Begriffe Texas Hold'em Poker Begriffe und Glossar. Unser unten aufgeführtes Poker Glossar beinhaltet nicht nur geläufige Poker Begriffe, sondern auch Pokerbegriffe, die speziell mit Online Poker in Zusammenhang bey-tech.com Spiel Poker entwickelt sich fortlaufend und wie in jeder Sprache werden ständig neue Wörter zum Poker Wortschatz hinzugefügt. Die wichtigsten Begriffe von A bis Z aus der weiten Welt des Poker Spiels kurz & bündig erklärt. Poker Glossar Action. Jede aktive Beteiligung oder Handlung im Spiel wird als "Action" bezeichnet. Darunter fallen Check, Call, Raise oder auch ein Fold. rows · Poker-Form, wo jeder Spieler jederzeit einen beliebigen Betrag bis zur Höhe des aktuellen .

Der Poker Begriffe beinhaltet Bet365 Desktop Menge attraktiver und exklusive Boni. - Slang Namen für bestimmte Hände

Fish Fisch ein unerfahrener oder schlechter Spieler.

Starten Sie Poker Begriffe Spinnen und wenn das GlГck auf. - Poker Glossar

Eine Schloß Berg mit fünf verdeckten Karten für jeden Spieler, wobei jeder Spieler die Möglichkeit hat, bis zu vier Karten einmal zu tauschen.

Jene offenen Karten in der Mitte des Tisches, die jeder Spieler benutzen kann. In Tunieren jener Betrag, den man zahlen muss, um daran teilzunehmen jeder Spieler bekommt gleich viele Chips.

Verzicht darauf, Geld in den Pot einzuzahlen, jedoch immer noch mitziehen beziehungsweise erhöhen zu können, falls dies ein anderer Spieler macht.

Verzicht darauf, Geld in den Pot einzuzahlen, jedoch dann, wenn dies ein anderer Spieler macht, den Pot zu erhöhen.

Plastikgeld, welches an den Tischen anstatt echtem Geld verwendet wird um es übersichtlicher zu gestallten. Die Struktur der jeweiligen Einsätze ist vorgegeben.

Karten unterschiedlicher Farbe. Karte, die das eigene Blatt verbessern kann. Dieser Ausdruck wird normalerweise in der Mehrzahl verwendet: "Jedes Pik hätte mir einen Flush gebracht, also hatte ich neun Outs.

Einen Einsatz callen, nachdem dieser Einsatz bereits von einem oder mehreren Spielern gecallt wurde. Beim Texas Hold'em ist damit eine Startkarte gemeint, die höher ist als die höchste Gemeinschaftskarte.

Overpair - "Höherwertiges Paar". Ein Beispiel: "Er spielte, als ob er seinen Flush zusammenbekommen hatte, aber ich hatte den besten Drilling, also habe ich ihn ausbezahlt.

Ein Paar als Startkarten, z. Einen solchen Einsatz muss ein Spieler auch dann "posten", wenn er mitten in der Runde an einem neuen Tisch einsteigt siehe auch "Extra Blind".

Eine Einsatzvariante, bei der der Spieler, der an der Reihe ist, bis zum aktuellen Höchstbetrag erhöhen kann. Ein Beispiel: Im Pot liegen 60 Chips.

Sie kommen an die Reihe und müssten nun sechs Chips bezahlen, um mitzugehen - was "Pot Odds" von oder ergibt. Solche "Potquoten" legt man auch bei der Berechnung von "Draw"-Chancen zugrunde.

Wenn Sie ein Call 8 Chips kosten würde, um die letzte Karte zu sehen, müssten also mindestens 32 Chips im Pot liegen, um diesen Call zu rechtfertigen.

Karten, die auf den ersten Blick keinem Spieler am Tisch viel nützen. Einen Flop wie z. J bezeichnet man als "ragged" unfertig.

Der Ausdruck wird auch für ein Board mit fünf Karten benutzt, das maximal zwei Karten von einer Farbe bietet, einen Flush also unmöglich macht.

Betrag, der für den Veranstalter eines Pokerspiels aus dem Pot genommen wird deutsch etwa "Spielgebühr" oder bei Kasinos "Hausgeld". Vorgeben, eine gute Hand zu haben: Wenn man vor dem Flop den Einsatz erhöht und wiederum erhöht, nachdem der Flop ein As gebracht hat, dann "repräsentiert" man ein Paar Asse.

Ein regulärer Pokertisch, wo in jeder Runde um Chips gespielt wird, die einen festen Gegenwert besitzen - im Gegensatz zu Turnieren, wo man ein einmaliges "Buy-in" bezahlt.

Die fünfte und letzte Gemeinschaftskarte, die offen auf den Tisch kommt. Es gibt viele Metaphern mit der Riverkarte, wie z.

Er ist spielstark, aber die Stärke seiner Blätter ist auch leicht vorhersagbar. Eine Gemeinschaftskarte oder offene Karte, die das Potenzial hat, das Blatt eines Gegners deutlich zu verbessern.

Eine T als nächste Karte wäre dann eine echte "Scare Card", da Ihr Blatt nun so gut wie geschlagen ist - denn schon ein einzelner König bzw.

Damit haben Sie das "Second Pair" gefloppt. Sollte aber jemand mitgehen, bleiben Ihnen dennoch einige "Outs". Ein Semi-Bluff kann sich dann lohnen, wenn weder ein "Value Bet" noch ein reiner Bluff korrekt wären, eine Kombination von beidem aber zu guten Gewinnchancen führt.

Wenn Sie nun einen Einsatz bringen, wäre dies ein typischer Semi-Bluff. Wahrscheinlich haben Sie momentan nicht das beste Blatt und würden es gern sehen, wenn alle Gegner passen.

Sollte dennoch jemand mitgehen, bleiben Ihnen aber theoretisch noch genügend Karten im Stapel, die Ihr Blatt zum besten Blatt aufwerten können.

Aufdecken der Karten am Ende einer Spielrunde. Alle Spieler, die zu diesem Zeitpunkt noch im Spiel sind, drehen ihre Karten um angefangen beim Spieler links vom "Dealerbutton" , um den Sieger zu ermitteln.

Wenn jemand in der letzten Setzrunde allerdings einen Einsatz bzw. Ein "Side Pot" wird immer dann gebildet, wenn ein Spieler All-in ist mit seinen Chips, aber nicht mit dem letzten Einsatz bzw.

Er spielt dann nur noch um den "Main Pot" Hauptpot , wohingegen die anderen um sowohl den Hauptpot als auch den Nebenpot weiterkämpfen.

Ein Spieler spielt in den ersten Setzrunden sehr verhalten, obwohl er ein sehr starkes Blatt hat - um dadurch möglichst viele Spieler im Pot zu behalten.

Der kleinere der beiden Pflichteinsätze, die typisch für Texas Hold'em sind. Siehe auch "Blinds" und "Big Blind". Ein "Smooth Call" ist ein einfacher "Call" mit einem Blatt, mit dem man eigentlich erhöhen könnte.

Die Absicht ist, viele Spieler im Pot zu halten: "Ich habe den Nut Flush gefloppt, aber nur einen Smooth Call gebracht, nachdem der Typ vor mir gesetzt hat - ich wollte niemanden aus der Hand verjagen.

Ein Pot, der zwischen zwei oder mehr Spielern geteilt wird, die beim Showdown alle ein gleichwertiges Blatt haben.

Wenn jede der Startkarten mit einer Gemeinschaftskarte ein Paar bildet. Eine Einsatzstruktur, bei der ein Spieler in jeder Setzrunde einen frei wählbaren Betrag setzen kann - solange dieser innerhalb eines vorgegebenen Einsatzbereichs liegt.

Eine typische Spread-Limit-Struktur wäre z. Ein zusätzlicher Pflichteinsatz, der meist doppelt so hoch ist wie der "Big Blind" und vom Spieler links neben dem Big Blind entrichtet werden muss.

Der Straddle ist im Grunde eine Erhöhung und zwingt jeden Spieler, der sich an der Hand beteiligen will, mindestens zwei Einsätze zu zahlen.

Wenn alle Spieler Post-Flop checken, es also keinen Einsatz gibt und die nächste Karte kostentlos auf den Tisch kommt, spricht man von einer "free card".

Er teilt also im schlimmsten Fall den Pot. Im besten Fall gewinnt er ihn. Er hat also einen "Freeroll".

Spieler 1 teilt sich im schlimmsten Fall den Pot. Im besten Fall trifft er seinen Flush und gewinnt die Hand. Spieler 2 kann im besten Fall den Pot teilen.

Spieler 1 hat daher einen "Freeroll". Ein Guartanteed Prizepool ist die Mindestsumme, die ein Turnierpreispool beträgt.

Der Turnierveranstalter garantiert also einen Gesampreispool, egal wie viele Spieler an diesem Turnier teilnehmen.

Ein hoher Guaranteed Prizepool zieht häufig viele Spieler an. Bei einem Heads-Up stehen sich zwei Spieler gegenüber.

Dies kann in einer einzelnen Hand oder auf Grund der Turniervariante der Fall sein. High Roller sind Spieler, die mit einem hohen Einsatz spielen.

Einige Turniere werden als High-Roller Turniere bezeichnet, da der Grundeinsatz wesentlich höher ist, als bei "normalen" Turnieren.

Die Hole Cards sind die Startkarten und werden auch Handkarten genannt. Sie sind also die 2 Starkarten, die jeder Spieler zu Beginn einer Runde verdeckt zugeteilt bekommt.

Der "Kicker" ist die Beikarte, die bei gleicher Handstärke über den Sieger entscheidet. Wenn zwei Spieler also beim Showdown die selbe Handstärke aufweisen entscheidet der Kicker über den Sieger.

Hier wird die Höhe des Kickers gewichtet. Der Spieler, der den ersten Einsatz tätigt ist der Lead-Spieler.

Er führt also zuerst eine Action aus. Das Limit ist der maximale Einsatz der pro Runde gesetzt werden kann. Bei No Limit Hold'em gibt es sozusagen kein Limit.

Man kann zu jeder Zeit Alles setzen und All-In gehen. Er besagt, dass man den Einsatz in Höhe des Big Blindes bezahlt, ohne diesen zu erhöhen.

Ein Spieler der Loose spielt, spielt wesentlich mehr Hände als der Durchschnitt. Das Gegenteil von Loose ist Tight. Als "Monster" wird eine sehr starke Hand bezeichnet.

Den Ausdruck findet man vor allem in der Umgangssprache vieler Pokerspieler wieder. Als Muck bezeichnet man den Stapel der Karten, die "verbrannt" werden, also nicht mehr Teil des Spiels sind.

Gepasste Gefoldete Karten gehen in den Muck. No-Limit bezeichnet eine Einsatzvariante, bei der zu jeder Zeit alle eigenen Pokerchips gesetzt werden können.

Auch "Texas Hold'em" genannt, jeder Spieler erhält zwei verdeckte Karten und fünf Gemeinschaftskarten. Eine Bezeichnung für einen Spieler, der schauspielert, um seine Handstärke zu verbergen.

Wird auch benutzt, wenn ein Spieler sehr lange überlegt, was einen irritierenden Effekt beim anderen Spieler hervorrufen soll.

Eine Hand, die einen Wendepunkt in einem Pokerspiel markiert, egal, ob zum Guten oder zum Schlechten.

Als Kicker oder Side-Card bezeichnet man die spielentscheidende Beikarte. Haben z. Poker mit festen Einsätzen. Den bisherigen Einsatz bezahlen.

Wenn man zum Beispiel Der Prozentanteil, den ein Stakee, also ein Spieler, der von einem Backer gestaked wird, auf seinen Kurs aufschlägt. Ein Pokerspiel, meist Online, das mit so geringen Einsätzen gespielt wird, dass es für ein Casino unprofitabel wäre.

Wenn man mit einer seiner verdeckten Karten und der von der Wertigkeit her mittleren Karte des Flops ein Paar bildet. Auch der Stoss der weggeworfenen Karten der Spieler.

Eine Pokervariante, bei der ein Spieler unbegrenzt hoch wetten kann. Wettet er alle Chips, die er hat, so ist er All-In. Die bestmögliche Hand in einer Runde.

Wird auch benutzt, um die beste Hand in einer Kategorie zu bezeichnen, z. Nut-Flush als höchster Flush mit einem Ass. Eine Pokervariante, ähnlich Texas Hold'em, bei der jeder Spieler vier verdeckte Karten bekommt und am Ende beim Showdown zwei seiner verdeckten Karten und drei der Gemeinschaftskarten verwenden muss.

Auch Open-End-Straight-Draw genannt. Ein Chip, den ein Spieler vor sich legt, um zu zeigen, dass er momentan nicht spielen will, aber am Tisch bleiben will.

Eine Karte in der verdeckten Hand, die höher ist als alle Gemeinschaftskarten. Hat man beim Texas Hold'em z. Das Paar, das ein Spieler auf der Hand hält ist von der Wertigkeit höher als die höchste Gemeinschaftskarte.

Auch Partial-Outs genannt, sind Karten, die einem zwar weiterhelfen, aber nicht unbedingt am Ende gewinnen. Man veranschlagt sie in der Regel mit der Hälfte der Outs.

Man kann die Gemeinschaftskarten mit seinen verdeckten Karten nicht verbessern und benutzt beim Showdown nur diese. Ein Bluff, bei dem ich relativ niedrig wette oder erhöhe, damit der andere denkt, ich hätte eine gute Hand und will den Pot mästen.

Eine Spielsituation, bei der man schon so viel Geld in den Pot bezahlt hat, dass man schon aus diesem Grund dabeibleiben muss.

Sind z. In den meisten Card-Rooms verboten. Oft muss man seine fertige Hand durch Erhöhungen oder Wetten davor beschützen, dass sich andere Spieler verbessern und einen schlagen.

Turnier um sich für ein anderes Turnier zu qualifizieren, auch Satellite genannt. Nicht wünschenswert. Ein ausgeschiedener Spieler oder ein Zuschauer, der bei einem Pokerspiel um den Tisch herumsteht.

Pokervariante mit 5 Wettrunden. Jeder Spieler erhält erst 2 verdeckte- und 1 offene Karte, gefolgt von der 1. Danach erhalten die Spieler 3 offene Karten, jeweils gefolgt von einer Wettrunde.

Am Schluss erhält jeder Spieler eine verdeckte Karte, gefolgt von der 5. Die schlechtesten 5 Karten gewinnen.

Eine Geldsumme, die der Spieler bezahlt, um sich während eines Turniers wieder einzukaufen, wenn er pleite ist. Man hat einen Draw, aber wenn dieser Draw kommt, bekommt der Gegner gleichzeitig einen Draw mit dem er die eigene Hand schlagen kann.

Sehr viele Antworten: Für diese Frage kennen wir insgesamt 9 Antworten. Das ist viel mehr als für die meisten übrigen Fragen!

Und weitere 2 Lösungen für die Frage. Entweder ist die Rätselfrage erst neu in unserer Datenbank oder aber sie wird allgemein nicht sehr häufig gesucht.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 thoughts on “Poker Begriffe

  1. Nach meiner Meinung irren Sie sich. Ich kann die Position verteidigen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.

Leave a Comment